Liebling

Er (Stefan):
Komm, wir fahrn nach Paris
und tollen da die ganze Nacht,
durch einen dunklen Metro-Schacht
Du springst lachend in den Fluß
Dein Haar, das ist ganz naß
Das Schwimmen macht Dir Spaß

Sie (Kai):
Und auf deiner linken Schulter
sitzt der Teufel, schreit Hurra
Und dann macht es Peng
und er ist nicht mehr da

Er (Stefan):
Komm, wir teilen uns die Welt
Und von der nächsten Sparkasse holen
wir uns das Geld
Alles, was du willst ist dein
Ein Schloß, ein Auto und der Mond -
wo noch keiner wohnt

Sie (Kai):
Und auf deiner linken Schulter
sitzt der Teufel und schreit Hurra
Und dann macht es Peng
und er ist nicht mehr da

Sie (Kai):
Du uhu bist mein starker Held
Du uhu bist mein starker Held
Du uhu uhu uhu

Er (Stefan):
Liebling,
Ha Ha, der Teufel liegt dir zu Füßen
Sag ich laß ihn grüßen
Er frißt dir aus der Hand
Er frißt die aus der Hand
Er frißt dir aus der Hand