Nichts ist für immer

Wir sind Jungs der besonderen Art
außen kantig und innen eher zart
immer unterwegs auf der Suche nach dem Leben
manchmal ganz nah dran
und manchmal völlig daneben

Hoch am Abgrund wie gewohnt
tanzen wir auf dem Seil, ne Zigarre im Mund

Nichts ist für immer und nichts ist umsonst
Einen für die Liebe, den einen für die Kunst
Nichts zu leugnen und nichts zu bereun
Wir sind was wir sind und wir bleiben uns treu

Die einen lecken Ärsche,
die ändern zählen Geld
noch andre trinken heimlich,
das ist nicht unsre Welt
wir fallen auf die Schnauze
und stehen wieder auf
und unausweichlich nimmt
das Schicksal seinen Lauf

Hoch am Abgrund wie gewohnt
tanzen wir auf dem Seil, ne Zigarre im Mund

Nichts ist für immer und nichts ist umsonst
Einen für die Liebe und einen für die Kunst
Nichts zu leugnen und nichts zu bereun
Wir sind, was wir sind und wir bleiben uns treu