Verdammter roter Mond

der tag ist vorbei und ich hab nicht verloren
und trotzdem kommt mir heute alles anders vor
ich riech die straße und ich hör die musik
heut ganz besonders intensiv
meine nerven liegen blank und mein herz schlägt laut
weil das leben mir manchmal den atem raubt
Ich bin supernervös und was ich brauch
ist ein chill out chill out

Und dann ziehts mich raus es zieht mich mit macht
raus auf die andere seite der nacht
da wo sich die späten nebel drehen
Ich will dem drachen in die augen sehen

vielleicht verlier ich ja die fassung
und vielleicht auch die übersicht
aber wenn du so scheinst wie heute
verlassen wir uns nicht, verlassen wir uns nicht

verdammter roter mond
schon wieder hast du mich erwischt
schon wieder singen alle engel
schon wieder hab ich blut geleckt

verdammter roter mond
schon wieder in der umlaufbahn
schon wieder reitet mich der teufel
schon wieder bin ich ganz nah dran

manchmal denke ich du bist mein untergang
manchmal denke ich, ich bin unheilbar krank
denn ich hör immer wieder den sirenengesang
nach sonnenuntergang

und dann ziehts mich raus es zieht mich mit macht
raus auf die andere seite der nacht
da wo sich die späten nebel drehen
Ich will dem drachen in die augen sehen

vielleicht verlier ich ja die fassung
und vielleicht auch das gleichgewicht
aber wenn du so scheinst wie heute
verlassen wir uns nicht, verlassen wir uns nicht

verdammter roter mond
schon wieder hast du mich erwischt
schon wieder singen alle engel
schon wieder hab ich blut geleckt

verdammter roter mond
schon wieder hast du mich geweckt
schon wieder singen alle engel
schon wieder hab ich blut geleckt

verdammter roter mond
schon wieder in der umlaufbahn
schon wieder reitet mich der teufel
schon wieder bin ich ganz nah dran

verdammter roter mond