Und über uns der Himmel

Es weht der Wind von Norden

Er weht uns hin und her

Was ist aus uns geworden?

Ein Häufchen Sand am Meer

Der Sturm jagt das Sandkorn weiter

dem unser Leben gleicht

Er fegt uns von der Leiter

Wir sind wie Staub

so leicht

 

Der Wind weht von allen Seiten
So lass den Wind doch wehn
Denn über uns der Himmel
lässt uns nicht untergehn

 

Was soll nun werden?

Es muss doch weitergehn

Noch bleibt ja Hoffnung

für uns genug bestehn

Wir fangen alle

von vorne an

weil dieses Dasein

auch schön sein kann

 

Der Wind weht von allen Seiten
So lass den Wind doch wehn
Denn über uns der Himmel
lässt uns nicht untergehn

 

Es weht der Wind von Norden

Er weht uns hin und her

Was ist aus uns geworden?

Ein Häufchen Sand am Meer

 

Der Wind weht von allen Seiten
So lass den Wind doch wehn
Denn über uns der Himmel
lässt uns nicht untergehn

 

Denn über uns der Himmel
lässt uns nicht untergehn
lässt uns nicht untergehn